Am 27.09.2017 gegen 21.55 Uhr fuhr eine 30-jährige Frau mit einem Linienbus auf der L190 von Feldkirch kommend in Richtung Rankweil. Unmittelbar dahinter fuhr ein 52 Jahre alter Mann mit seinem PKW.

Auf Höhe einer Tankstelle wollte die Buslenkerin nach rechts abbiegen, dadurch verringerte sie und der dahinter fahrende Mann die Fahrgeschwindigkeit. Ein nachkommender 35 Jahre alter PKW Lenker bemerkte dies - vermutlich aufgrund seiner Beeinträchtigung - zu spät und fuhr auf den PKW des Mannes auf, der durch die Kollision nach vorne in den Linienbus geschoben wurde.

Die Buslenkerin sowie der 52-jährige Mann wurden dadurch verletzt. Am Fahrzeug des 35 Jahre alten Mannes entstand ein Sachschaden im Frontbereich, am mittleren PKW ein Totalschaden und am Linienbus eine Beschädigung im Heckbereich.

Der 35-jährige Mann wies eine Beeinträchtigung durch Alkohol auf und wird an die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch angezeigt.