Am 25.09.2017, gegen 18:46 Uhr nahm ein 61-jähriger PKW-Lenker aus St. Gallen im "Engel-Kreisverkehr" in Lustenau die Ausfahrt Grindelstraße Richtung Höchst/Hard. Gleich nach der Ausfahrt wollte der PKW-Lenker dann nach links zur JET-Tankstelle zufahren.

Infolge Kolonnenbildung auf der Gegenverkehrsspur musste der Schweizer zunächst warten. Ein Kolonnenfahrer machte dann eine Lücke auf, sodass der 61-jährige mit dem Linksabbiegemanöver zum Tankstellengelände zufahren konnte. Während dieses Manövers näherte sich dem Schweizer PKW-Lenker von rechts kommend ein 18-jähriger Mopedlenker aus Hard. Der Mopedlenker war zu diesem Zeitpunkt neben der Kolonne auf dem Fahrradstreifen Richtung Kreisverkehr unterwegs und führte auf dem Rücksitz einen ebenfalls 18-jährigen Burschen aus Deutschland mit. Beide Fahrzeuglenker übersahen den jeweils anderen Verkehrsteilnehmer. Es kam zu einer rechtwinkeligen Kollision.

Der Mopedlenker wurde gegen die Windschutzscheibe des PKWs geschleudert; der 18-jährige Deutsche stürzte mit dem Moped auf die Fahrbahn. Beide jungen Männer erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden von der Rettung ins KH Dornbirn gebracht. Der Schweizer PKW-Lenker blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.